Deutsche Musto Skiff Klassenvereinigung e. V.

 

 

Willkommen auf unser Website

WM 2017 - Sechster Tag - Der Weltmeister kommt wieder aus Deutschland

Endergebnis WM 2017
Ergebnis WM 2017.pdf (103.32KB)
Endergebnis WM 2017
Ergebnis WM 2017.pdf (103.32KB)

Am letzten Tag standen noch zwei Rennen aus. Im ersten Rennen stelle Frithjof Schwerdt die weichen auf WM-Titel. Er führte das Feld im 13 Rennen an und gewann es schließlich. Im entscheidenen letzten Rennen brauche Friedel (Frithjof Schwerdt) nur noch einen Platz unter den ersten 10. An der ersten Bahnmarke war er nur 12. und sein direkter Konkurrent war zu diesem Zeitpunkt erster. In diesem Augenblick war Bruce Keen auf Titel Kurs. Jetzt musst Frithjof Schwerdt liefern und flügte durch das Feld bis auf den 3. Platz vor. (mehr Foto´s hier)

WM 2017 - Fünfter Tag - Frithjof Schwert verteidigt die Führung

Heute war wieder ein toller Tag in Palma. Der Wind war sehr gut und die Sonne zeigte sich von ihrer besten Seite. Die Spannung vor dem letzte Tag (noch 2 Rennen) ist zum Greifen nah. Frithjof Schwert hat seine Führung vor Bruce Keen (GBR) verteidigt. In den Top-Ten sind weiterhin Julian Ramm und Iver Ahlmann. Auch Audi Lachenschmid hatte heute mit zwei 5 Plätze eine gute Performance. Aber morgen entscheidet sich der Titel. Wir drücken Frithjof alle Daumen.

Ergebnis nach dem 5 Tag
resultados_regata_747_CE_2017060231.pdf (104.55KB)
Ergebnis nach dem 5 Tag
resultados_regata_747_CE_2017060231.pdf (104.55KB)


 

WM 2017 - Vierter Tag - Halbzeit bei der WM

Heute war auch ein sehr erfolgreicher Tag der deutschen Musto Skiff Flotte. Wieder haben unsere Segler einen ersten Platz, einen zweiten Platz, einen Dritten Platz und vierten Platz in den 3 Wettfahrten belegt. Somit haben wir drei Segler in den Top Ten. Super.

Platz 1. Frithjof Schwert, Platz 5. Iver Ahlmann, Platz 8. Julian Ramm

Einen ausführlichen Bericht und Bilder findet Ihr hier

WM 2017 - Dritter Tag, der Tag der Deutschen Flotte

Einen ausführlichen Bericht und Bilder findet Ihr hier

Was für einen Tag unserer Flotte. Die Deutschen Segler haben heute zwei Mal einen 1. Platz (Iver Ahlmann und Frithjof Schwert) belegt. Weitere Top-Ergebnisse zwei weiterer 2. Platz, ein 4. Platz und 5. Platz. Herzlichen Glückwunsch.

Zur Zeit: Platz 1. Frithjof Schwert, Platz 6. Iver Ahlmann, Platz 11. Julian Ramm, Platz 21. Andi Lachenschmid, Platz 35. Christian Brandt, Platz 53.Bo Frohne.


WM 2017 - Zweiter Tag + Regen und wenig Wind (Bericht hier)


WM 2017 - Erster Tag

Einen ausführlichen Bericht und Bilder findet Ihr hier.

3. Platz Frithjof Schwert, 17. Platz Audi Lachenschmid, 20. Platz Julian Ramm, 21. Platz Iver Ahlmann, 34. Platz Christian Brandt, 50. Platz Bo Frohne


Pre-Worlds Regatta 2017 

Der erste Schlagabtausch ist vorbei und unsere beiden WM-Hoffnungen Audi und Frithjof sind bereits in Form. Bei den Pre-Worlds haben beide ihre Ambitionen auf den WM Titel untermauert. (hier)


Berlin Skiff Bash

Und wieder hat der Müggelsee gerufen, das Revier, in dem Jochen Schümann segeln gelernt und trainiert hat. Im schönen Südosten Berlins mit Böen und Drehern zu segeln, erweist sich immer wieder als spannende Herausforderung!

Wir waren zu Gast bei der Seglergemeinschaft am Müggelsee (SGaM – http://sgam-friedrichshagen.de/) auf einem wunderbaren Gelände mit direkter Anbindung an alle Möglichkeiten der Großstadt und trotzdem in der Natur. Geladen waren verschiedenste Skiff-Klassen, gekommen waren ein RS 500, 6 Motten und 7 Musto Skiffs. Durch den Feiertag bot es sich an, bereits am Donnerstag anzureisen und die ersten Schläge auf dem See zu segeln. Erster Start war dann für Freitag 12 Uhr angesetzt und wurde fast auf die Minute angehupt. Die Aussage, dass Samstag zu wenig Wind sei, brachte die wie immer erstklassige Wettfahrtleitung um Antje Schneidewind und Familie dazu, recht zügig 4 von den ausgeschriebenen 12 Wettfahrten durchzuführen. Das wohlverdiente Landungsbier, Bockwurst und Kuchen, spendiert von der SGaM, haben uns dann an Land begrüßt.

Samstag musste, wie erwartet, der Start zunächst verschoben werden. Am Nachmittag hatte Rasmus ein Einsehen und schickte glaubhafte Windstriche über - und daraufhin die Wettfahrtleitung uns auf den See. Zwei Wettfahrten kamen zustande, Windgefühl und Ahnung für die richtige Seite des Kurses waren gefordert.

Sonntag war die Vorhersage besser und somit pünktliches Auslaufen angesagt. Gut segelbarer Wind um 10 kn und sensationelle 30 Grad Lufttemperatur machten Spaß, aber die Böen verursachten auch ein paar Schäden. 4 Wettfahrten haben uns ordentlich gefordert.

Am Ende standen 11 gesegelte Wettfahrten auf dem Papier. Das Wetter hat uns mehr als verwöhnt, und allein die große Herzlichkeit im gastgebenden Verein macht riesige Vorfreude auf die nächste Auflage in 2018. Vielen Dank an die Organisatoren, den großzügigen Sponsor Yachtservice Karsten Groll, die SGaM, die ganze Familie Schneidewind und alle im Hintergrund Mitwirkenden für dieses schöne und entspannte Regattawochenende.

Steffen GER249

Ostertraining in Palma de Mallorca

Seit Freitag sind Friedel Schwert und Alex Greil im Club Nautic s Arenal am segeln. Die ganze Zeit waren perfekte Segelbedingungen, Seabreeze ab 13:30 12- 18 kts immer klar blauen Himmel bei einer Wassertemperatur von 20 Grad und Lufttemperatur von 22 Grad. Wir durften ein Motorboot mit Bahnmarken vom Club ausleihen und konnten uns ein Trainingskurs auslegen um Starts und Tonnenmanoever zu ueben. Teilweise waren 7 Mustoskiffs auf dem Trainingskurs unterwegs. Ich konnte von den Spanier und Friedel sehr gut profitieren und habe viel neues dazugelernt. Nun freue ich mich riesig auf die WM in einem guten Monat und hoffe es kommen noch ein paar Schweizer mehr an die WM. Ich kann nur sagen es wird der absolute Hammer an auf dem Wasser sowie an Land. Die. Spanier sind super nett und organisieren extrem viele Sachen so das wir z. B. von einem privaten Beach einwassern koennen und direkt daneben werden sie eine Lounch errichten wo es nach dem segeln das Einlaufbier gibt. Ich glaube das gibt eine WM wo ich noch lange davon erzaehlen werde!! 


Danke an SUI 459 Alex Greil

Saisonstart 2017

Während der Weltmeister Andy bereits auf Mallorca trainiert starten die 9 Mustoskiffs am Ammersee nach langer Winterpause in die Saison 2017. Mit 3 Wochen perfektem Eis und Eissegeln am benachbarten Wörthsee war die Winterpause zwar auszuhalten, spätestens zur ersten Regatta am Ammersee, der Skiffmania in Diessen und dann zum Ammerseecup in Utting, kurz vor der WM in Palma sehen wir uns hoffentlich am Start.

Grüsse Bernd

Interview: Audi Lachenschmid (GER) being interviewed by Andy Rice; video by Ian Roman

Bilder: Marvelia Skiffsailing 

 

Hier geht es zum Ergebnis

Event-Photos von Sven Lamprecht (segel-fotografie.de)



Fotos: Ian Roman Photography